20210225_panthermedia_Laufen.jpeg
20210301_panthermedia_Kitesurfen.jpeg
20210325_panthermedia_Gymnastic-mitMaske.jpeg
20210325_panthermedia_Inklusion-Rollstuhl.jpeg
20212503_panthermedia_Schwimmer_Kind.jpeg
previous arrow
next arrow

KSB Cuxhaven und DRK Cuxhaven/Hadeln vereinbaren eine Kooperation

10.10.2021: Der KreisSportBund (KSB) Cuxhaven und die DRK Cuxhaven/Hadeln gGmbH (DRK) gehen zukünftig gemeinsame Wege

Bei einem Kooperationsaustausch zwischen Vertretern des KSB Cuxhaven und dem DRK Cuxhaven/Hadeln in Otterndorf wurde die Wichtigkeit der Zusammenarbeit deutlich gemacht. Als Dachverband der Cuxland-Sportvereine verfügt der KSB über ein großes Netzwerk, welches in enger Zusammenarbeit mit dem DRK gut genutzt werden kann, um beispielsweise eine Vielzahl von Vereinen mit einem lebensrettenden Defibrillator auszustatten.

Die Wichtigkeit der lebensrettenden Defibrillatoren in Turnhallen und an Sportplätzen ist den Vertretern des Sports schon lange bekannt. Aber auch die Statistik belegt, wie häufig im Durchschnitt Personen in unserer Region reanimiert werden.

„Durch einen guten Austausch möchten wir gerade die Vereine im Cuxland mit Themen wie z.B. der Nutzung eines Defibrillators unterstützen und sensibilisieren“, macht KSB Vorsitzender, Rüdiger Sauer, deutlich.

„Durch die Zusammenarbeit mit dem KSB können wir großes Interesse bei Sportvereinen, Unternehmen und Gemeinden wecken“, freute sich Volker Kamps, Geschäftsführer des DRK, über die Kooperation mit dem KSB.

„Zukünftig möchten wir gemeinsam mit dem DRK weitere Angebote zum Thema „Erste-Hilfe“ in unser Lehrgangsprogramm mit aufnehmen und auch Erste-Hilfe-Lehrgänge direkt in unseren Vereinen anbieten, Blutspende-Termine bewerben aber auch verstärkt Mini-Sportabzeichen in den Kitas durchführen“, freut sich KSB Geschäftsführer Maik Schwanemann über die zukünftigen Möglichkeiten.

Die Lehrgänge sind u.a. Voraussetzung zum Erwerb der Jugendleiter-Card, Übungsleiter/Trainer-C-Lizenz oder der Fahrerlaubnis PKW und werden ebenfalls zur Lizenzverlängerung anerkannt.

„Die wesentlichen Erste-Hilfe-Maßnahmen sollte jeder kennen und bei Bedarf sollte man das Erste-Hilfe-Wissen auffrischen, um gerade im Notfall bestmöglich agieren zu können“, macht Kamps deutlich. Ebenfalls verweist er auf den Sanitäts- und Rettungsdienst bei Veranstaltungen.

Weitere Informationen erteilt der KSB Cuxhaven unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 04743-3449330.

 

 

Das Foto zeigt v. l. n. r. Rüdiger Sauer (Vorsitzender KSB), Volker Kamps (Geschäftsführer DRK) und Frank Bretschneider (stv. Vorsitzender KSB) bei der Vertragsunterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

Foto: DRK Cuxhaven/Hadeln

Text: KSB Cuxhaven

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.