Slider

KSB-Cuxhaven gestaltet die Sendung Plattenkiste von NDR 1 Niedersachsen

Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am 07.01.2019 zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Edmund Stolze, Maik Schwanemann und Marion Steffens mit Moderator Jens Krause über die Arbeit des Kreissportbundes. Edmund Stolze arbeitet seit zehn Jahren engagiert als Vorsitzender des Kreissportbundes Cuxhaven e. V.. Der Sportbund gehört dem Landessportbund Hannover an und umfasst 245 Vereine mit insgesamt 77.000 Sportlern. Das benötigt viel Verwaltungsarbeit. Edmund Stolze liegt besonders daran, die nötigen Finanzierungen zu beschaffen, damit möglichst viele Menschen am Sportleben teilnehmen können. Dabei geht es nicht nur darum, neue Sportstätten zu bauen, sondern auch alte zu restaurieren und zu modernisieren. Seit drei Jahren setzt sich Marion Steffens im Sportbund für die Frauen ein. Sie ist selber Sportlerin, auch Übungsleiterin, und hat als Jugendliche bis zu einer Knieverletzung leidenschaftlich Fußball gespielt, übrigens an der Seite von Plattschnackerin und Kabarettistin Ina Müller. Das Angebot beim Kreissportbund umfasst nicht nur Bauch-Beine-Po, sondern auch beispielsweise Wassergymnastik oder Drachenboot fahren. Aktuell plant sie aktiv den Frauen-Sporttag am 14. September 2019. Maik Schwanemann ist seit knapp einem Jahr stellvertretender Vorsitzender des Sportbundes Cuxhaven e.V.. Nebenbei leitet er den Sportverein in seinem Geburtsort Ihlienworth. Schwerpunktmäßig kümmert er sich um neue Sportstättenbauten und um die Beratung über die Förderfähigkeit älterer Sportstätten der Vereine. Für 2019 wurden schon 24 Förderanträge vorgelegt. In der Hauptsache sollen energetische Maßnahmen gefördert werden. Neue Fenster, Wanddämmung, neue Heizung - all das spart für die Zukunft Geld, wenn es erneuert wurde. Aber auch Fußball- und Tennisplätze, Turnhallen und andere Anlagen müssen gepflegt werden. Neben dem normalen Sportabzeichen vergibt der Sportbund auch das "Mini-Sportabzeichen" an Kinder unter sechs Jahren. Die Kindergartenkinder erhalten Urkunden, wenn sie eine kleine Bewegungsgeschichte mitgemacht haben. Angelehnt ist diese Geschichte an "Der Hase und der Igel". In diesem Fall wollen sie eine Freundin zum Geburtstag besuchen und müssen dazu durch den Wald. Die Kinder laufen kleine Strecken, hüpfen und überwinden Hindernisse.

Dokumente