previous arrow
next arrow
Slider

Offene und bunte Bewegungswoche

Die niedersächsischen Koordinierungsstellen „Integration im und durch Sport“ bringen gemeinsam mit dem LandesSportBund Niedersachsen ein integratives Onlineangebot unter dem Motto „Bunte Bewegungswoche verbindet – die Online Sportwoche in Niedersachsen“ an den Start. Finanziert wird die bunte Bewegungswoche aus Fördermitteln des Landes Niedersachsen.

Grund für die Entwicklung der Bewegungswoche sind die coronabedingten Kontaktbeschränkungen, die zum aktuellen Stopp der vielfältigen integrativen Sportangebote führen. Über die Bewegungswoche sollen die sozialen Kontakte virtuell wieder intensiviert und das Sporttreiben im Verein über soziale und kulturelle Unterschiede hinweg wieder Fahrt aufnehmen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auch auf geflüchteten Menschen, die derzeit bei ohnehin wenigen Beschäftigungsmöglichkeiten unter dem Ausfall von Sprach- und Integrationskursen besonders leiden.

Die Broschüre zu den Angeboten wird in unterschiedlichen Sprachen übersetzt (Englisch, Französisch, Farsi, Arabisch, Russisch und Türkisch) und kann bei der Koordinierungsstelle des KSB Cuxhaven angefordert werden. Ziel ist es, nicht nur gemeinsam Sport zu treiben, sondern auch die Brücke zwischen Vereinssport und den Teilnehmenden zu stärken.

Somit laden Übungsleiter*innen aus ganz Niedersachsen in der Woche vom 15.-19. März 2021 ein, live vielseitige Sportarten auszuprobieren. Neben den klassischen Angeboten wie Bauch, Beine, Po, schweißtreibendes Intervalltraining, Pilates sowie Yoga ist für ein Auspowern beim Zumba oder beim Dance-Workout garantiert. Personen ab 18 Jahren können an der Bewegungswoche teilnehmen. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Internetzugang und eine einmalige und kostenlose Registrierung.

Kontakt und Anmeldung: Koordinierungsstelle Integration (Conny Nottrodt, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.:04743-344933-6). Dort gibt es weitere Informationen zu dem integrativen Onlineangebot.

 

TSV Holßel sucht Trainer / Betreuer

Der TSV Holßel sucht kurzfristig für seine Kinder- und Schulgruppe (Alter von 3 bis 6 und von 6 bis 10 Jahren) einen Betreuer/ Trainer (m./w./d.). Vorgesehen ist, dass die Betreuung der jeweiligen Gruppe etwa 1 Stunde wöchentlich erfolgt.

Bei Interesse bitte mit dem Vereinsvorsitzenden des TSV Holßel, Kai Niemczyk, Tel.: 0171/9023216, in Verbindung setzen.

 

Online-Sprechstunde des KSB Cuxhaven

An der ersten Online-Sprechstunde des KreisSportBundes Cuxhaven haben insgesamt Vertreter aus 16 Vereinen teilgenommen. Nach aktuellen Informationen der KSB-Geschäftsstelle zu derzeitigen wichtigen Themen, fand anschließend ein reger Austausch mit den Teilnehmern*innen statt. Dabei bildeten die Themen wie Förderprogramme, Bildung, Beratung der Sportvereine, Mitgliedergewinnung / -rückgewinnung, Sportjugend und mögliche (geplante) Kooperationen ein Großteil der Redebeiträge. Selbstverständlich wurden auch Fragen zur möglichen Rückkehr zum Amateur und Breitensport gestellt. Darüber hinaus wollten die Vereinsvertreter*innen wissen, wie die anstehenden Mitgliederversammlungen in der aktuellen Situation (Corona) durchgeführt werden können.   

Die Beteiligten sahen dieses erstmals durchgeführte Format als sehr gelungen an und verständigten sich darauf, dass die regelmäßige Fortführung dieser Online-Sprechstunde wichtig und richtig sei.

 Foto: KSB Cuxhaven

200 Euro für ein neues Sportangebot

Die BKK24 und der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen fördern mit dem Aktionsprogramm "Gesundheitsförderung zahlt sich aus!" die gesundheitsfördernde Arbeit der Sportvereine. Mit jeweils 200 € unterstützt die BKK24 100 Sportvereine,
die ein neues Sportangebot zur Vorbereitung auf die Erlangung des Sportabzeichens, ein Sportabzeichentraining oder ein gesundheitsförderndes Sportprogramm mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT anbieten. 

Anmeldung, Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitgliederversammlungen: LSB informiert

Der LandesSportBund Niedersachsen teilt zum Thema Durchführung von Mitgliederversammlungen mit:

„Neben der Möglichkeit der Durchführung von Präsenzmitgliederversammlungen unter Einhaltung des Abstandsgebots gemäß § 9 Abs. 2 der Niedersächsischen Coronaverordnung gibt es aktuell noch zusätzlich mögliche Durchführungswege gemäß dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht. Danach können sowohl Entscheidungen in Online-Mitgliederversammlungen als auch im Umlaufverfahren getroffen werden.

Einen genauen Überblick über die möglichen Formen und umfangreiche Hilfestellungen für das konkrete Vorgehen finden Sie auf der Vereinsberatungsplattform VIBSS:

https://www.vibss.de/vereinsmanagement/recht/aktuelles/digitale-mitgliederversammlungen-organisieren.“

Pakt für mehr Bewegung, Spiel und Sport in Schule, Kita und Vereine

Die Niedersächsische Landesregierung und der LandesSportBund (LSB) Niedersachsen wollen Kinder und Jugendliche gemeinsam auf ihrem Bildungsweg nachhaltig mit vielfältigen Angeboten vom Breiten- bis zum Leistungssport fördern und begleiten. Am heutigen Mittwoch (24.02.2021) haben Kultusminister Grant Hendrik Tonne und der Vorstandsvorsitzende des „LandesSportBundes“ Niedersachsen, Reinhard Rawe, dazu den „Pakt für Niedersachsen 2021-2030 - Bewegung, Spiel und Sport in Schule, Kita und Vereinen“ unterzeichnet. Die Kooperation bündelt bereits bewährte und neue vielfältige Initiativen zur Förderung von Bewegung und Sport in Kindertageseinrichtungen und niedersächsischen Schulen. Damit verpflichten sich beide Partner, die genannten Projekte aktiv umzusetzen, zu fördern und weiterzuentwickeln.
„Kinder und Jugendliche brauchen regelmäßig Bewegung, gemeinsames Spielen und aktiven Sport, um sich ganzheitlich bilden und entwickeln zu können“, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne während der Vertragsunterzeichnung in Hannover. Das sei umso wichtiger, je länger die aktuelle Pandemie Kontakte, Spiele mit Freunden und Bewegung bei Kindern und Jugendlichen enorm einschränke. „Im originären Schulsport und mit den gemeinsamen Projekten mit dem LSB können wir hier einen notwendigen Ausgleich schaffen und zugleich die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler auf breiter Ebene ganzheitlich fördern. Ich danke dem LSB für die bewährte gute Zusammenarbeit und für den auf Verlässlichkeit auch in der Zukunft gerichteten Pakt“, so der Minister weiter.
„In der Fortsetzung der bewährten Zusammenarbeit zwischen Kitas und Schulen und Vereinen sehen wir insbesondere die Chance, alle Kinder und Jugendlichen, unabhängig von ihrer sozialen Herkunft, ihren körperlichen, kognitiven und emotionalen Entwicklungen oder ihrer Religion zu erreichen“, kommentierte der LSB-Vorstandsvorsitzende Reinhard Rawe die Vereinbarung und fügte an: „Der Pakt ist für uns eine sehr gute Grundlage, um Kinder und Jugendliche möglichst früh an den Vereinssport heranzuführen.“

Der unterzeichnete Pakt beinhaltet für den Zeitraum 2021 bis 2030 zahlreiche Projekte in Kita und Schule, die gemeinsam getragen werden, darüber hinaus viele Angebote an Lehrkräfte sowie Erzieherinnen und Erzieher. Die unterschiedlichen Module tragen das Ziel, alle Bereiche vom allgemeinen Breitensport bis zum Talent- und Leistungssport zu fördern und zu begleiten.
Dazu gehört die

  • Fortentwicklung des „Bewegten Kindergartens“ durch eine Qualifizierungsoffensive und Beratung
  • Fortentwicklung der „Bewegten, gesunden Schule“ durch Aktionstage, Fortbildungen und Beratung
  • Fortentwicklung der „Talentschulen des Sports“ durch Talentsichtung in Abstimmung mit Eltern
  • Fortentwicklung der „Partnerschulen des Leistungssports“ durch Frühtraining und Nachholunterricht
  • Fortentwicklung der „Eliteschule des Sports“ (Sportinternat) durch Nutzung des Olympiastützpunkts
  • Fortentwicklung von „Sport in Kita, Schule und Verein“ durch Projekte im Netzwerk Schule/Kita/Verein
  • Fortentwicklung der Wettbewerbe in Schulen wie „Jugend trainiert“ und Bundesjugendspiele
  • Fortentwicklung von Zertifizierungen wie der „Sportfreundlichen Schule“ im Breitensport
  • Fortentwicklung der Qualifizierungen von Schülerinnen und Schülern u.a. zu Schulsportassistentinnen und -assistenten
  • Fortentwicklung der Vernetzung durch Tagungen und Online-Formate wie „SchulSportWelten

Die Angebote richten sich an Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Sportlehrkräfte, Übungsleitende sowie Trainerinnen und Trainer. Ziele sind u.a. die Vermittlung von Kompetenzen für Bewegungsförderung im Schulalltag und die flächendeckende Auszeichnung von Kitas zum Markenzeichen „BewegungsKita“. Zugleich soll die Anzahl potenziell international erfolgreicher Athletinnen und Athleten durch eine systematische Talentsuche unter enger Einbeziehung von Erziehungsberechtigten, Schule und Verein gesteigert werden. Insgesamt soll der Pakt die Zusammenarbeit von Schule, Kita und Verein untermauern.Mit der Vertragsunterzeichnung setzen der „LandesSportBund“ Niedersachsen e.V., seine Sportjugend und das Niedersächsische Kultusministerium ihre intensive und gute Zusammenarbeit fort.

Der Flyer als Download-Dokument

Foto LSB: v.l. LSB-Vorstandsvorsitzender Reinhard Rawe, Nds. Kultusminister Grant Hendrik Tonne und LSB-Vizepräsident André Kwiatkowski

Gefördert werden ist einfach

Gerade in dieser aktuell schweren Zeit sind Zuwendungen notwendig, um Projekte planen und Anschaffungen tätigen zu können. Die Weser-Elbe Sparkasse unterstützt weiterhin, wie gewohnt.  Unter dem Motto „Gefördert werden ist einfach" stellt die Weser-Elbe Sparkasse auch in diesem Jahr der Region wieder Fördermittel im Rahmen ihres Sport-Fonds zur Verfügung.

Die Ausschüttung erfolgt zu zwei Terminen im Jahr. Der Einsendeschluss der aktuellen Bewerbungsphase ist der 15. März. Die entsprechenden Anträge und Prospekte finden Sie im Internet unter www.wespa.de (in der Rubrik Ihre Sparkasse).

Der Sport-Fonds richtet sich an die Sportvereine der Region und ist eine Kooperation der Weser-Elbe Sparkasse mit dem KreisSportBund Cuxhaven e.V. und dem Stadtsportbund Bremerhaven e.V. Bewerben können sich alle Vereine im Geschäftsgebiet der Weser-Elbe Sparkasse, die den beiden Sportbünden angeschlossen sind. Über die Vergabe der Zuschüsse entscheidet eine Jury. Gefördert werden Projekte unterschiedlichster Art, das reicht von der Anschaffung von Sportgeräten über Sportveranstaltungen bis hin zum Zuschuss für die Ausbildung von Übungsleiterinnen und Übungsleitern.

Informationen und Fragen rund um den Sport-Fonds: Nadine Buchwald, Weser-Elbe Sparkasse, Bürgermeister-Smidt-Str. 24 – 30, 27568 Bremerhaven, Telefon: 0471 4800-70224, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Ninia Siebke, Telefon: 0471 4800-70321, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Auf die Plätze, fertig los - Sportjugend des KSB Cuxhaven sucht Mitmacher

Die Sportjugend des KreisSportBundes Cuxhaven stellt ein neues Team zusammen. Einige Sportbegeisterte trafen sich jetzt bereits online, um ein neues Vorstandsteam vorzubereiten.

Viele Ideen konnten schon jetzt gesammelt werden. Weitere Projekte werden entwickelt. Die Sportjugend gibt Gas. Wer Lust hat dabei zu sein, kann sich gerne melden bei Conny Nottrodt (0177-8884238), bei der Geschäftsstelle des KSB (04743-344933-0) oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Am 19. April 2021 findet die Vollversammlung der Sportjugend Cuxhaven statt. Dann wird offiziell das neue Sportjugendteam gebildet. Alle Mitgliedsvereine des KSB Cuxhaven und die Kreisfachverbände erhalten hierzu eine Einladung.

Bild: KSB Cuxhaven

Einladung zur Online-Sprechstunde des KSB Cuxhaven

Liebe Sportfreunde, 

leider sind durch die "Covid-19-Pandemie" bis auf den „Individualsport“ weiterhin keine Präsenz-Aktivitäten mit mehreren Personen möglich. Trotzdem möchten wir als KreisSportBund Cuxhaven (KSB) mit Ihnen in einen Gedankenaustausch eintreten. Dieser kann derzeit allerdings nur digital erfolgen.

Weiterlesen

Neue Anträge für die Gewährung von Zuschüssen zu Jugendfreizeiten und Jugenderholungsmaßnahmen

Die Sportjugend Niedersachsen und der KreisSportBund Cuxhaven bezuschusst aus Mitteln der Finanzhilfe des Landes Niedersachsen die Durchführung von Jugendfreizeit- und Jugenderholungsmaßnahmen auf der Grundlage einer Richtlinie und im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel.

Ein Anspruch auf Förderung besteht nicht. Zuschüsse zu Jugendfreizeit- und Jugenderholungsmaßnahmen können Mitgliedsvereine des KSB für ihre Jugendlichen direkt bis zum 31.März 2021 bei der SJ Cuxhaven über die KSB-Geschäftsstelle beantragen. 

Antragsformulare gibt es unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Die LSB Richtlinie gibt es hier

Anträge Jugendfreizeit

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.